Seminare > Seminarübersicht > Beurteilung von Trainingsberatungen aus tierschutzrechtlicher Sicht

 

Beurteilung von Trainingsberatungen aus tierschutzrechtlicher Sicht

Wie steht es um den Tierschutz im Training?

Kann man Problemverhalten von Hunden auf dem Trainingsweg lösen?

– Online-Seminar (live, ohne Aufzeichnung) – 

Die online Buchungsoption ist geschlossen. Bitte melden Sie sich per E-Mail (info@lupologic.de).

Die Teilnahme ist ggf. noch möglich, wenn kurzfristig ein Platz frei geworden ist. 

Referentin: Celina del Amo

Zielgruppe: Tierärztinnen und Tierärzte (AmtsveterinärInnen und KleintierpraktikerInnen, vet-med. Studierende)

ATF-Anerkennung: 12 Stunden 

 

Seminarbeschreibung

Das Angebot von Hundeschulen bzw. Trainingsberatungen ist riesig. Es wird von Hundehaltern auch sehr bereitwillig angenommen. Hundetraining kann ganz verschiedene Ausrichtungen haben. Von einem Plauschgrüppchen über Sportaktivitäten bis zu der Ausbildung von Hunden, die für Menschen arbeiten (Servicehunde, Diensthunde etc.). Je nachdem, um was es geht, kann Hundetraining inhaltlich also durchaus anspruchsvoll sein. Dies gilt speziell, wenn sich das Angebot der Hundeschulen bzw. Trainer:innen an die Kunden richtet, die Schwierigkeiten mit ihrem Hund haben. Die Korrektur von Problemverhalten weist diverse Überschneidungen mit dem veterinärmedizinischen Sektor auf. Im ersten Impuls würde man ggf. annehmen, dass die Hundetrainerin/der Hundetrainer eine Spezialausbildung haben müsste, wenn er in dieser Trainingsnische tätig sein möchte. Das ist jedoch nicht der Fall. Die einzige Hürde bzw. Kontrolle die vom Gesetzgeber vorgesehen ist, ist die Erlaubnispflicht nach § 11 8f TierSchG. Eine besorgniserregende Beobachtung ist, dass sich auch zehn Jahre nach Einführung dieser Regelung altbackene, fachlich unsinnige und tierschutzrelevante Trainingsansätze hartnäckig halten. Für Tierhalter, die überwiegend fachliche Laien sind (und ggf. auch Ersthundebesitzer) ist ein fachgerechter Trainingsansatz häufig nicht auf Anhieb von einem fragwürdigen oder gar tierleiderzeugenden Vorgehen zu unterscheiden. Die Krux ist, dass die Hundehalter, die hinsichtlich der Trainingsberatung an eines der schwarzen Schafe geraten sind, nicht nur nicht in der erhofften Zeit das angestrebte Ziel erreichen, sondern dass sich das Verhalten ihres Hundes häufig äußerst nachteilig entwickelt und dieses Dilemma häufig erst erkannt wird, wenn sich das Verhalten schon gefestigt und der Hund bereits eine ganze Zeit lang gelitten hat.

In diesem Seminar werden wir erörtern, auf welche Details man bei der Beurteilung eines Trainingsangebots achten sollte, wann man hellhörig werden muss und wohin bestimmte Trainingswege zwangsläufig führen. Natürlich schauen wir in diesem Zusammenhang jeweils auf das Pro und Contra – also nicht nur auf die Punkte, die geeignet sind, um Schäden oder Leid zu verursachen, sondern gleichfalls auch auf die Highlights, nach denen man Ausschau halten sollte.

 

Programm:

Samstag, 3. Februar 2024

09.00–10.00 Uhr      Hundeverhalten analysieren und einschätzen – Was muss ein/e HundetrainerIn erkennen können?

10.00-10.15 Uhr      Kaffeepause

10.15-11.15 Uhr      Hundeschulalltag – Womit werden HundetrainerInnen konfrontiert?

11.15-11.30 Uhr      Kaffeepause

11.30-12.30 Uhr      Trainingsgestaltung I – Sattelfest in der Lerntheorie?

12.30-13.30 Uhr      Mittagspause

13.30-14.30 Uhr      Trainingsgestaltung II – Typische Trainingshürden, Selbstkontrolle, Stress- und Frusttoleranz

14.30-14.45 Uhr      Kaffeepause

14.45-15.45 Uhr      Kurskonzepte, Gruppenzusammenstellung, Einzelstunden, Beratungen

15.45-16.00 Uhr      Kaffeepause

16.00-17.00 Uhr      Gehorsamstraining oder Korrektur von Problemverhalten?!

 

 

Sonntag, 4. Februar 2024

09.00–10.00 Uhr      Bedeutung des Zusammenspiels „Gesundheit – Verhalten“ für das Hundetraining

10.00-10.15 Uhr      Kaffeepause

10.15-11.15 Uhr      Besonderheiten im Training mit Welpen

11.15-11.30 Uhr      Kaffeepause

11.30-12.30 Uhr      Besonderheiten im Training mit Junghunden; Welche Rolle spielen die Geschlechtshormone für die Verhaltensentwicklung?

12.30-13.30 Uhr      Mittagspause

13.30-14.30 Uhr      Handlings- und Erregungslage-Probleme

14.30-14.45 Uhr      Kaffeepause

14.45-15.45 Uhr      Unsicherheit, Angst, Panik

15.45-16.00 Uhr      Kaffeepause

16.00-17.00 Uhr      Aggressive Reaktionen, Beißvorfälle

 

Hinweise zur Online-Teilnahme 

Um an der Fortbildung teilnehmen zu können, ist eine (belastbare :-)) Internetverbindung Voraussetzung. Für eine bescheinigungsfähige Teilnahme muss die Kamera während der Veranstaltung durchgehend eingeschaltet sein.

Es können, wie auch bei unseren Veranstaltungen vor Ort, jederzeit live Fragen gestellt werden. Dies ist, wenn vorhanden, sowohl per Mikrofon möglich als auch via Chat-Funktion.

Für die Teilnahme werden keine speziellen Vorkenntnisse in bestimmten Themengebieten, Zusatzbezeichnungen oder Fachtierarzttitel vorausgesetzt.

 

Hinweise zur Kursbuchung

Die Kursplätze sind beschränkt und werden in der Reihenfolge der abgeschlossenen Buchungen (Anmeldung und Zahlungsnachweis) vergeben.

Diese Fortbildung erfüllt die Kriterien einer anerkannten beruflichen Weiterbildung (ATF-Anerkennung). Sie ist Angehörigen des tierärztlichen Berufsstandes vorbehalten.

Nach Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie von uns eine kurze Bestätigung. Diesem Schreiben liegt die Rechnung/Quittung über Ihre Kursbuchung bei.

Die Buchung erfolgt online (siehe unten). Bitte kontaktieren Sie uns per Email oder Telefon, wenn Sie fragen haben.

Hier können Sie die Programmübersicht herunterladen.

 

Weitere Infos:
Web: www.lupologic.de
Mail: info@lupologic.de
Tel: 0211-163 48 43 0

 

 

Datum | Zeit
03.02.2024 bis 04.02.2024
09:00 - 17:00 Uhr

Preis
€390.00

Kalendereintrag
iCAL (Outlook) | Google Kalender


Hier können Sie dieses Seminar online buchen:

Buchungen sind für diese Veranstaltung geschlossen.

 

Seminar-Warenkorb

Noch keine Veranstaltungen gebucht

 

Kontakt
Tierarztpraxis Lupologic
Fesserstr. 21
41462 Neuss
Tel: 0211 – 163 48 43 0
Fax: 02131 – 2630993
E-Mail: info@lupologic.de
Newsletter Anmeldung

Bleiben Sie stets informiert.

Seminar-Kalender
<< Februar 2024 >>
MDMDFSS
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 1 2 3
Copyright 2020 Lupologic | Alle Rechte vorbehalten
Ein Hund rennt am Strand, als Symbol für das Headerbild der Lupologic Home-Seite.Ein Hund steht im Wasser, als Symbolbild für die Lupologic Über uns Seite.Ein Hund steht auf einem Weg und wirft einen grossen Schatten, als Symbol für das Headerbild der Lupologic Seminar-SeiteEin Hund taucht ins Wasser ein, als Symbol für das Headerbild der Lupologic Shop-Seite.Eine Gruppe von Hunden rennt neben einem Fahrrad her, als Symbol für das Headerbild der Lupologic NewsEin Hunde-Rudel am Strand, als Symbol für das Headerbild von Lupologic Freunden und PartnernEin Hund geht schön an der Leine und schaut zu seinem Halter hoch, als Symbol für das Headerbild der Lupologic Coaching-SeiteEin Hund badet im Wasser, Symbol für das Headerbild der Lupologic BücherseiteEin Dackel staht auf der Wiese, Symbol für das Headerbild der Tierarztpraxis Lupologic
Menu

Facebook

Likebox Slider Pro for WordPress